Transalp 2015

Transalp 2015 – die Alm ruft -

Und wieder wird eine Alpenüberquerung mit einer großen Gruppe durchgeführt. Nach der letztjährigen Tour 2014, verregnet, kalt, ungemütlich und doch so unvergesslich werden am 2.8. wieder 11 Damen und 16 Herren am Start sein, um eines der letzten Abenteuer der hiesigen Zivilisation in Angriff zu nehmen:

Eine Alpenüberquerung per MTB mit all den Schönheiten, Schwierigkeiten, Wetterkapriolen, Unvorhergesehenem, Wildem, Spontanem und Herzlichem was der gesamte Alpenhauptkamm zu bieten hat.

Hier die nüchternen Fakten zu den einzelnen Etappen, Unterkünften:

Etappe 1: 2.8.2015

Los geht die Reise mit Treffpunkt Volksfestplatz Eichstätt um 4.15 Uhr. Abfahrt 4.30 Uhr mit Busreisen Kammerbauer nach Garmisch. Zusammenschluss mit unserer rollenden Diskothek(Begleitfahrzeug) gegen 8.00 Uhr. Ab hier über Grainau, Eibsee, Hochthörlerhütte, Ehrwald, kurzer toller Trail, Nassereith, Inntalradweg, vorbei beim Herr Krüger nach Kappl zur Unterkunft:

Hotel Christophorus, Höfer Au 399, www.hotelchristophorus.at

105 km 2150 hm

Etappe 2: 3.8.2015

Ab Kappl 7 km hoch Richtung Ischgl, vorbei an der Kirche(vielleicht ein kleines Stoßgebet), weiter zur Mittelstation immer grobe Richtung Heidelberger Hütte, über den Fimberpass(höchster Punkt der Tournee auf knapp 2700 ü. NN), im Trail abwärts zu den Hängebrücken

IMG-20150714-WA0013

danach über Sent, Scuol in den letzten Tagesanstieg hoch nach S-Charl zur Unterkunft:

Cruschalba plus Casa Major, S-Charl

60 km 2200 hm

Etappe 3, 4.8.2015:

Sogleich den wunderschönen Schweizer Nationalpark hoch zum Pass da Costainas auf 2251 ü. NN, hinab in rasanter Abfahrt nach Santa Maria(ja wirklich!) im Val müstair und dann weiter ins wunderschöne Vinschgau im Herzen Südtirols um dann am spätem Nachmittag die berühmte Naturnser Alm auf knapp 2000 ü. NN zu erklimmen. Weiter im Trail und toller Abfahrt zur Unterkunft:

Piccolo Hotel Marlingerhof, Gampenstrasse 6 via palade 39020 Marling, www.hotel-marlingerhof.it

95 km 2000hm

Etappe 4, 5.8.2015:

Ab Meran geht’s das Ultental bis kurz hinter St. Walburg über die Staumauer hoch, hier Stop, kurz sammeln und weiter in die Almenrunde: Spitzenalm, Gampenalm, Hofmahdjoch um dann in einer imposanten Abfahrt zur abendlichen Unterkunft zu gelangen:

Hotel Cles beim Leonardo, Adresse hab i vergessen

60 km 1700hm

Etappe 5, 6.8.2015:

Eine Übergangsetappe auf italienischen Nebenstrassen plus interessanten Trails durchs Bärengebiet Brenta Dolomiti: Cles, Rampen von Andalo, Andalo, Molveno, rechts am Molveno See vorbei, St. Lorenzo, Stenico, Ragoli, Preore, Tione di Trento zur Unterkunft nach Breguzzo:

Kerzenständer Hotel Carlone, Via Roma, 38081 Breguzzo, www.hotelcarlone.it beim Bonanza

92 km, 1300 hm

Etappe 6, 7.8.2015: Schlussakkord:

Der Klassiker: Breguzzo los, Storo, Passo Ampola, Tremalzo, Vesio, etwas internes zu besprechen, Limone Strand, Ende fertig zu den Unterkünften:

IMG-20150716-WA0009

hab noch keine genauen Infos

68 km, 1700hm

Freunde, alles wird gut!

3 Gedanken zu „Transalp 2015

  1. Herzog Rudi

    Hallo ihr verrückten da draußen , wünsche euch allen eine tolle Tour 2015 . Kommt Gesund wieder zurück!! Trinkt nicht zu viel. Hermann u. Winni ( 14 x Weizen u. 2x Spaghetti ?? ) DENKE AN EUCH. TOLLE TRUPPE .LG.RUDI

    Antworten
  2. Schwarzkopf Marika

    Hallo Alpenüberquerer, hoffe ihr habt die 2. Etappe alle gut überstanden. Nutzt die Zeit bis zum Morgen zur Regeneration, vergeßt den Spaß aber nicht.
    Besonderen Gruß an Kevin (aus Solnhofen) und den Rest der Truppe, weiter hin eine tolle Toure.
    L.G. Marika u. Siggi

    Antworten
  3. Nadine Kurze

    Hey ihr Transalp´ler :)
    Ich wünsche euch noch eine wunderschöne Tour und kommt alle wieder gut nach Hause!!!
    Wetter könnte ja kaum besser sein, also immer schön viel Trinken (das könnt ihr ja alle recht gut)
    Ich denk an euch! Viele liebe Grüße, Nadine

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ 8 = 15

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>