Tour 2011

Alpenüberquerung 2011 von Montag 25.07. bis Freitag 29.07.2011

Gesamtstrecke: 405 Km, 10.200 Hm

Teilnehmer 2011: 19 Personen, davon 4 Damen!

- Thomas Winhard(Guide),Markus und Heike Oehlke(auf zur zweiten Tour),Hermann Schmidt(Achtung, die Hose staubt),Markus Heigl(heuer gesund durchkommen), Steffi Bauer(mit eigenem Trikot), Frank Glaser(die Dampflok), Stefan Glaßner( echt fleißig trainiert), Heinrich Wild (die Kommentare sind klasse), Thomas Bruckdorfer( mit neuem Rad gehts locker), Max Heiß( auch die zweite Alpenüberquerung), Rudi Späth( wie oft war er denn eigentlich schon dabei?), Reinhard Ernstberger( auf zum Herr Krüüüger), Bernd Schneider( hoffentlich hat er genügend zum Anziehen dabei), Katarina Krndjia( du schaffst das!!), Dieter Wisgott( denk an den Grill), Margot Fuchs( Neuburger Mädel), Thomas Heckl( Gott sei Dank war das Sommerfest, sonst hätten wir ihn nie dazu überreden können), Klaus Müller( vielleicht fährt er ja doch komplett mit)

25.07. Garmisch – Landeck
82 Km, 1602 Hm

Die erste Etappe der diesjährigen Alpenüberquerung startet am Bahnhof Garmisch-Partenkirchen, von wo aus die Gruppe die ersten Kilometer am Radweg Richtung Grainau zurücklegen wird. Am Eibsee vorbei begibt man sich schließlich zum ersten Anstieg zur Hochthörler- Hütte auf ca. 1600m ü. NN. Dies ist somit der höchste Punkt am ersten Teilabschnitt der Tour. Nach Abfahrt Richtung Ehrwald fährt man dann ca.10 km teils Panoramaweg, teils Trail nach Nassereith. Von hier aus führt die Strcke dann am Inntalradweg zum Ziel des ersten Tages nach Landeck zur Pension Thialblick.

26.07. Landeck – Prad
89 Km, 1364 Hm

Der zweite Tag beginnt in Landeck am Radweg Inntal Richtung Prutz,Tösens und Pfunds, danach über die Kajetansbrücke kurz in die Schweiz nach Martina. Das Gelände hier ist immer leicht steigend. Danach der erste größere Antieg zur Norbertshöhe hinauf. Von dort aus gehts nach Nauders zum Reschensee, daran vorbei ins obere Vinschgau zum Ziel hinab nach Prad. Die zweite Etappe wird der Gruppe keinerlei Schwierigkeiten bereiten. 

Unterkunft: Gasthof/Pizzeria Stern, Prad am Stilfserjoch

27.07. Prad – St. Walburg
89 Km, 2516 Hm

Etappe 3 beginnt mit 40 Kilometer Anfahrt nach Naturns, von wo aus die erste Herausforderung der Tour 2011 wartet: Naturnser Alm auf 2000 Meter. Der Anstieg hinauf zieht sich über 15 Kilometer Länge und ca. 1500hm an einem Stück. Danach in rasanter Abfahrt ins Ultental, wobei nochmal ca. 500 hm zum Ziel St. Walburg überwunden werden müssen

Unterkunft: Garni Aktiv Hotel Poeder, Ultental

28.07. St. Walburg – Tuenno
60 Km, 2420 Hm ??

Der 4. Tourtag beginnt auf 1100m Höhe und sofort in eine Steigung hinein zum Ende des Ultentals zum “Dach der Tour” über das Rabbijoch (2500m ü NN). Nach imposanter Abfahrt wird der Zielort Coredo bei Tuenno anvisiert. Hierbei führt der Weg über Male, Cles und kleinere Ortschaften zum Zielort des vorletzten Tages.

Unterkunft: Hotel Miravalle, Via Marconi, Coredo 38010, Italien

29.07. Tuenno – Riva
85 Km,  1525 Hm

5. und letzte Etappe: über Tuenno, Campodenno, Sporminore führt der Weg hinauf an den berüchtigten Rampen von Andalo zum Molvenosee( des is no net der Gardasee), daran vorbei, in die letzen Kilometer Trail über Ranzo, Pietramurata, Dro und schließlich zum Ziel Riva del Garda. Die Tour wird dann aber noch nicht ganz beendet sein. Die Gruppe wird dann im Konvoi nach Limone zur Unterkunft fahren.

Unterkunft:Hotel Castell, Rocco Stasi, www.montagnoligroup.it, Limone sul Garda
Größere Kartenansicht

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


5 − 3 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>